„Steampunk Jubilee“

Vor 120 Jahren weihte Kaiser Wilhelm II. das Schiffshebewerk Henrichenburg ein, morgen wird gefeiert. Foto: LWL
Waltrop (pd/dd). Die Menge jubelte, als Kaiser Wilhelm II. am 11. August 1899 das Schiffshebewerk Henrichenburg einweihte. Genau 120 Jahre später, am Sonntag, 11. August 2019, feiert der LWL in seinem Industriemuseum in Waltrop den Geburtstag des bekannten Bauwerks am Dortmund-Ems-Kanal mit einem „Steampunk Jubilee“. Von 11 bis 18 Uhr erwartet die Besucher jede Menge Programm. Für Gäste im Steampunk-Outfit ist der Eintritt kostenlos; für alle anderen gilt der normale Museumseintritt.

Die viktorianisch-wilhelminisch inspirierte Steampunk-Bewegung übernimmt die Regie rund um das Denkmal. Auf dem gesamten Museumsgelände sind außergewöhnlich „gewandete“ Persönlichkeiten zu finden, die gemeinsam ein fantasievolles Programm gestalten.

In der Maschinenhalle bieten Steampunk-Händler ausgefallene Bekleidung, Schmuck und Dekos an, es gibt ein großes Steampunk-Picknick und Kinder können sich auf dem Wasserspielplatz amüsieren. Auf dem historischen Museumsschiff „Nixe“ können sich Besucher in passendem Outfit bei einem Fotoshooting von Szenefotografen ablichten lassen und es werden historische Modellbauschiffe zu Wasser gelassen. Die „Steampunk Music Machine“, Drehorgelspieler „Lesebär und die rote Jule“ sorgen für musikalische Untermalung. Im Hafengebäude läuft die Sonderausstellung „U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe“ und die Schiffsdampfmaschine im Kesselhaus wird in Berieb gesetzt. Ein kulinarisches Angebot rundet das Fest ab.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.