Studieren in den Niederlanden

Hervorragende Hochschulen und Universitäten, einfache Zulassungsbedingungen und innovative Studiengänge – das macht die Niederlande für viele deutsche Studenten attraktiv. Tipps für einen gelungenen Studienstart im Nachbarland gibt es am Dienstag, den 08. Januar, im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Holtwicker Straße 1 in Coesfeld. Gemeinsam mit der EDU-CON Strategic Education Consulting informieren die Experten der Agentur für Arbeit über Aufnahme und Ablauf eines Studiums in unserem Nachbarland.


Interessierte erhalten zunächst in dem Vortrag um 16:00 Uhr zum Thema "Studieren in den Niederlanden" einen ersten Einblick. Allgemeine Fragen zu Studienmöglichkeiten in den Niederlanden beantworten im Anschluss die Berater der Agentur für Arbeit. Bei konkretem Interesse für einen bestimmten Studiengang oder eine Hochschule stehen an verschiedenen Informationsständen Studenten und Dozenten für Fragen zur Verfügung.

Dauert es bis zum Beginn eines Studiums noch etwas, kann die Aufnahme einer kurzzeitigen Beschäftigung in den Niederlanden interessant sein, um Sprache, Land und Leute schon einmal besser kennenzulernen. Daher sind auch Berater des GrensWerk, der grenzübergreifenden Arbeitsvermittlung aus Gronau vor Ort. Sie beraten bei Fragen zur grenzüberschreitenden Beschäftigung und Stellensuche.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten. Diese kann per Email an coesfeld.biz@arbeitsagentur.de oder telefonisch unter der Rufnummer 02541 / 919-125 erfolgen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.