Wettbewerb WestfalenBeweger 2018: jetzt bewerben

Kreis Borken (pd/azi). Viele Vereine und Initiativen beleben gemeinsam Stadt, Dorf und Quartier. Um das bürgerschaftliche Engagement in Westfalen zu stärken, schreibt die Stiftung Westfalen-Initiative zum sechsten Mal den Wettbewerb „WestfalenBeweger“ aus. Preisgelder bis zu 35.000 Euro stehen zur Verfügung. Außerdem können sich die Wettbewerbsteilnehmer in Workshops weiter qualifizieren. Bewerbungsschluss ist der 23. März 2018.

Der Wettbewerb „WestfalenBeweger 2018“ besteht aus zwei Stufen: Start- und Qualifizierungs-Phase und spätere Auszeichnung mit dem Preis. Aus den eingereichten Bewerbungen werden durch eine Jury zunächst zehn Starterprojekte ausgewählt. Diese werden mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 2.000 Euro ausgestattet. Die Stiftung Westfalen-Initiative unterstützt diese Vorhaben im Verlauf des Wettbewerbsjahres auf dem Weg von der Vorbereitung hin zur konkreten Umsetzung durch Workshops, Qualifizierungs- und Netzwerkangebote. Nach neun Monaten prüft die Jury die Projektfortschritte und zeichnet die besten Finalisten mit dem WestfalenBeweger-Preis aus, der nochmals mit insgesamt 15.000 Euro dotiert ist. Der Wettbewerb richtet sich an alle Vereine, Bürgerstiftungen und Initiativen in Westfalen, die in ihrer Organisation ein bestehendes Themenfeld weiter entwickeln, ein neues vielversprechendes Projekt in Gang setzen wollen. Alle Informationen gibt es bei der Stiftung Westfalen-Initiative, Piusallee 6, 48147 Münster, Telefon 0251/ 5916406, E-Mail: info@ westfalen-initiative.de. Internetseite: www.westfalen-initiative.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.