13 neue „Sanis“

Wie man bei bewusstlosen Personen Erste Hilfe leistet und entsprechende Maßnahmen einleitet, war Lehrgangsthema.
Reken (pd/dd). Der Umgang mit dem Beatmungsbeutel, Blutdruckmessen oder die Behandlung eines Bewusstlosen – 13 Mitglieder der DLRG Reken nahmen jetzt an der Helfergrundausbildung Sanitätsdienst teil. Stefan Niewerth vom DRK Reken machte die jungen Leute fit, damit sie bei ihren Strandwachendiensten im Sommer in Notsituationen sicherer agieren können.

Der Lehrgang startete mit der Erstdiagnostik bei verletzen Personen. Dazu gehörten neben dem ruhigen Umgang mit Verletzten und Betroffenen auch Anleitungen zur Reanimation sowie der sichere Transport von Verletzten aus Gefahrensituationen. Zum Abschluss des Lehrgangs konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Erfolgskontrolle zeigen, was sie gelernt hatten. Seitens des DRK erhielten alle 13 DLRG-Mitglieder ein großes Lob für ihren Lerneifer. Alle jungen Leute schlossen den Lehrgang erfolgreich ab und sind für den Strandwachendienst bestens gerüstet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.