Christopher Albring und Fabian Jansen nehmen Auszeit

Christopher Albring (links) und Fabian Jansen (rechts)
Gemen (pd/dd). Mit Christopher Albring und Fabian Jansen haben sich in dieser Sommerpause zwei Erfolgstrainer der Nachwuchsabteilung des SV Westfalia Gemen in eine Auszeit verabschiedet. Die beiden 27-jährigen stehen wie kaum ein anderes Trainerteam für Erfolg und gute Ausbildung in ihren jeweiligen Mannschaften. Früh fingen die beiden Lizenzinhaber ihre Trainertätigkeit beim SV Westfalia Gemen an, dies mit viel Engagement und Herzblut. Mit der Übernahme der Gemener U13 rückten Albring und Jansen auch in den Fokus der Öffentlichkeit, denn die jeweiligen Jahrgänge spielten sich von Erfolg zu Erfolg. Dazu zählte unter anderem die Meisterschaft in der Kreisliga A und auch der Finaleinzug bei der U13-Derbystar-Challenge, dem deutsch-niederländischen Leistungsvergleich.

Als Meisterstück kann aber besonders die Zeit als U15-Trainer bezeichnet werden, denn im ersten Jahr durfte die Kreisliga A-Meisterschaft gefeiert werden und damit auch der langersehnte Aufstieg der Gemener U15 in die Bezirksliga. Diese war aber nur eine Zwischenstation, denn zur Überraschung der Verantwortlichen machten die Schützlinge der beiden Nachwuchstrainer einen Durchmarsch und keine zwölf Monate später holten sie erneut die Meisterschaft, diesmal aber eine Liga höher. Auch der Aufstieg in die Landesliga war geschafft und damit glückte den heute 27-jährigen ihr Meisterstück. Auch wenn die Gemener zurück in die Bezirksliga mussten, waren die Auftritte in der Landesliga eine Ehre für Mannschaft und Trainerduo.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.