Fußballnachwuchs

Die SV Westfalia Gemen G1-Junioren. Foto:Westfalia Gemen

SV Westfalia Gemen mit zwei G-Jugend-Mannschaften

Gemen (pd/azi). Der jüngste Westfalia-Nachwuchs, der sich auf zwei G-Jugend-Mannschaften aufteilt, ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Die G1-Junioren konnten ihre letzten vier Spiele gewinnen.

Die G1-Mannschaft, die sich aus dem Jahrgang 2008 zusammensetzt, hat einen Spielerkader von 13 Junioren. Die vier Trainer Marcel Rehmann, Michael Jansen, Matthias Weddeling und Ralf Leiers können dem Nachwuchs optimale Trainingsbedingungen bieten, da immer mindestens drei Trainer bei den Einheiten anwesend sind.

„Durch intensive Betreuung und die individuelle Förderung, konnten wir feststellen, dass die Jungs im letzten halben Jahr einen Riesenschritt gemacht haben“, so Trainer Marcel Rehmann. Auch bei den G2-Junioren ist eine Menge los: Mittlerweile können die Trainer im Schnitt 20 Kinder zu den Trainingseinheiten begrüßen. Mit ebenfalls vier Trainern ist auch die G2-Mannschaft gut ausgestattet. Im Spielbetrieb treffen die G2-Junioren nur auf erste Mannschaften und mussten bisher bei einem Sieg auch eine knappe Niederlage hinnehmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.