Heidenerin Lisa Brömmel holt 9. Platz

9. Platz bei der Deutschen Meisterschaft: Lisa Brömmel
Heiden (pd/mtg). Nachdem sie den Landesmeistertitel im Einzelzeitfahren gewann, trat die Heidenerin Lisa Brömmel von den Radsportfreunden Borken nun bei den Deutschen Meisterschaften in der Lausitz an. Zunächst war noch nicht ganz klar, ob diese ausgerichtet werden können. Doch dann gab es das Ok und Lisa Brömmel erzielte einen neunten Platz.

Lisa Brömmel musste in Spremberg bei Cottbus eine 15 Kilometer lange Wendepunkt- Strecke unter die Räder nehmen, die an einem Tagebau entlang führt. Das Profil der Strecke beschreiben die Radfreunde Borken als leicht wellig mit einer kurzen, 300 Meter langen Rampe und einer achtprozentigen Steigung. Technisch handelt es sich um eine einfache Strecke. Dennoch musste Brömmel Schlaglöcher und Kanten überwinden.

Die sonst in Vollzeit arbeitende Polizistin musste sich im Gegensatz zu den Landesmeisterschaften nicht nur gegen Amateure durchsetzen, sie musste sich auch im Profifeld behaupten. Sie selbst sagte nach dem Rennen: „Ich war als zweite Fahrerin ausgelost worden und musste daher bereits um 15.32 Uhr auf die Strecke. Bei 26 Grad und mäßigem Wind konnte ich die 30 km in einer Zeit von 42.15 min (42,6 km/h) bewältigen, mich somit mit Platz 9 in die Top 10 einreihen und dabei die ein oder andere Profifahrerin hinter mir lassen.“ Deutsche Meisterin wurde Lisa Klein, Platz 2 belegte Mieke Kröger. Lisa Brennauer landete auf dem 3 Platz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.