Heimniederlage: Westfalias U15 muss jetzt hart arbeiten

Die Gemener gingen erneut als Verlierer vom Platz.
Gemen (pd/dd). Im letzten Spiel des Fußballjahres 2018 musste die U15 des SV Westfalia Gemen eine 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Gievenbeck hinnehmen. Die Gemener Westfalia kam im WESCH-Sportpark an der Jugendburg schwer ins Spiel und musste im Gegensatz zur Vorwoche wieder Umstellungen vornehmen. Die Gäste zeigten sich mutiger und übernahmen die Initiative. Trotz aller Bemühungen konnten die Gemener keinen weiteren Treffer erzielen und gingen erneut als Verlierer vom Platz. „Das Spiel ist bezeichnend für den bisherigen Saisonverlauf. Wir werden jetzt hart arbeiten, um Punkte einzufahren“, so U15-Trainer Christopher Albring.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.