SV Schermbeck U7: Souveränes Spiel gegen SC Herten

..wir sind ein TEAM !
Schermbeck - Samstag, 13. Mai 2017: Im Rückspiel gegen den SC Herten konnte die Schermbecker U7 einen ungefährdeten 10:2 Heimsieg einfahren. Dabei fing die Vorbereitung auf das Spiel eher unbefriedigend an. Unkonzentriert und scheinbar von der Trainingseinheit des Vortages bei sehr schwülen Wetter noch ausgepowert, wollte die Einstimmung auf das Spiel nicht richtig gelingen. Doch die mahnenden Worte des Trainerteam kurz vor dem Anstoß fangen scheinbar Gehör.

Denn mit Anpfiff waren die Schermbecker Jungs hellwach und drängten den Gegner sofort in die Defensive. In der 2. Spielminute stimmte das Zuspiel von Jano Woltsche genau und fand mit Bengt Ingmar Rosen den richtigen Abnehmer vor dem Hertener Tor. So stand es nach nur wenigen Minuten bereits 1:0 für die U7 des Spielvereins. Noch bevor Bengt zum zweiten Mal in diesem Spiel traf, musste sich Liam Schrader im Tor der Schermbecker lang machen und den guten Schuß der Hertener parieren. Das 3:0 fiel nach einem flach platzierten Schuss von der rechten Angriffsseite durch Jano Woltsche in der 11. Minute. Wenige Zeit später leistete Alessio Nicosia eine sehenswerte Vorarbeit und bediente nochmals Jano Woltsche zum 4:0-Halbzeitstand. Zuvor verpassten gleich drei Spieler eine Hereingabe von Bengt Rosen, der sich eindrucksvoll gegen einige Gegenspieler über die linke Seite durchsetzte. Einen starken Schuss von Meron Merovci nach einen hereingebrachten Eckball fand leider nicht den Weg ins Tor.

Nun wurden die Seiten gewechselt. An der Überlegenheit änderte sich allerdings nicht. Die Hertener durften sich - ganz nach Fairplay-Regeln - mit weiteren Spielern ergänzen, konnten aber einen starken Schuss von Bengt Rosen zum 5:0 nicht verhindertn. In der 25. Spielminute landete der Ball unglücklich im eigenen Tor der Schermbecker, doch der alte Abstand wurde schnell durch Bengt Rosen wieder hergestellt, der einen zu kurzen Abschlag des Hertener Torhüter abfing. Mit dem 7:1 gelang Bengt nun auch der Hattrick in der zweiten Hälfte, bevor der starke Hertener Mittelstürmer allein auf das Schermbecker Tor zuging und dem heute stark agierenden Torhüter Liam Schrader beim 7:2 keine Chance ließ. Mit dem Treffer Nummer acht durch Matti Schoch war die Gegenwehr der Hertener dann aber gebrochen. Es folgte noch das 9:2 durch Jano Woltsche und das 10:2 in der vorletzten Minute durch Bengt Rosen. Bei der letzten Chance des Spiels durch Ole Enste blieb ihm aber das Glück leider verwehrt.

Eine kompakte Abwehr mit den Spielern Alexander. Spork Mathis Pattscheck und Jano Woltsche ließ im gesamten Spielverlauf die Schermbecker nur wenige Tormöglichkeiten der Hertener zu.

Das Schermbecker Team: Liam Schrader, Alexander Spork, Jano Jost, Mathis Pattscheck, Ole Enste, Alessio Nicosia, Meron Merovci, Matti Schoch und Bengt Ingmar Rosen.

Weitere Informationen und Berichte erhalten Sie unter:
http://sv-schermbeck-2003.jimdo.com/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.