SV Schermbeck U8: Dritter Sieg in Folge - doch jetzt folgt das schwere Spiel gegen BW Langenbochum

v.l. Alessio Nicosia, Liam Schrader, Ole Kerkhoff, Matti Schoch, Esther Herrschaft, Alexander Spork, Meron Merovci, Miguel Darmstadt und Finn Holtwick
Schermbeck - Montag, 23. April 2018: Im Nachholspiel gegen den Sickingmühler SV konnte sich die Schermbecker U8 mit 7:3 Toren durchsetzen. Aber die fehlende Aufmerksamkeit im Aufwärmprogramm nahm das Trainerteam zum Anlass die volle Konzentration der U8-Spieler/-innen nochmals auf das Spiel zu lenken.

Mit der Vorgabe die gegnerischen Spieler des Sickingmühler SV früh im Ballbesitz unter Druck zu setzen, wurde von Beginn an sehr gut umgesetzt. Schon in der 4. Spielminute konnte der zurückeroberte Ball über den rechten Flügel auf Ole Kerkhoff gepasst werden, der klug vor das gegnerische Tor spielte und damit Liam Schrader zum 1:0-Führungstreffer bediente. Das 2:0 folgte nur 3 Minuten später. Wiederum legte Ole Kerkhoff unserem heute im Feld spielenden Kapitän Liam Schrader mit dem Kopf vor, der dann dem Sickingmühler Torhüter keine Abwehrchance ließ. Beim schnell folgenden 3:0 setzte diesmal unser Nachwuchsstürmer Ole Kerkhoff die gesamte Abwehr unter Druck, zwang damit die Gegner zum Ballverlust und schloss zum zwischenzeitlichen 3:0 souverän ab. In der 14. Spielminute konnten die Schermbecker Abwehr, beim Versuch den Ball zu klären, nur ins eigene Tor zum Anschlusstreffer von 3:1 ablenken. Das hielt die Schermbecker allerdings nicht davon ab noch vor der Halbzeit auf 4:1 wiederum durch unsere Nummer 10 Ole Kerkhoff zu erhöhen. Auch dieses Tor fiel nach einem erfolgreichen Pressing auf die Abwehrreihe der Sickingmühler. In der Schlussminute der ersten Hälfte erhielten der Sickingmühler SV einen Eckball, der zunächst von unserer guten Defensive um Alessio Nicosia und Miguel Darmstadt abgefangen und der Konter dann schnell eingeleitet wurde. Zunächst landete der Abschluss gegen den Pfosten. Aber unsere Sturmspitze schaltete am schnellsten und drückte den Ball mit dem Halbzeitpfiff zum 5:1-Pausenstand über die Linie.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ein wenig ausgeglichener, da sich der SV Sickingmühle nach den Fairplay-Regel um einen Spieler ergänzen durften. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte konnten sich im Mittelfeld Meron Merovci und Esther Herrschaft immer wieder mit guten Aktionen gegen den Ball zeigen. Doch mit zwei Treffern kamen die Gegner aus Marl dann nochmals heran, bevor Liam Schrader zum vorentscheidenden 3:6 mit ein wenig "Wut" - aufgrund seiner zuvor guten Einschussmöglichkeiten - einnetzte. Neben Alexander Spork im Schermbecker Tor konnte heute auch Finn Holtwick wiederum wichtige Spielpraxis sammeln. Doch den Schlusspunkt setzte dann Matti Schoch. Nachdem die Gegner den Ball nicht konsequent aus dem Abwehrbereich klären konnten, nutze er die Verwirrung im gegnerischen Strafraum zum Endstand von 7:3 für die U8 des SV Schermbeck.

"Im nächsten Spiel treffen wir auf die starke Westfalia aus Langenbochum. Hier wird es für uns gegen die F1 sehr schwer werden und es gilt dann die volle Konzentration wieder auf den Platz zu bringen." so das U8-Trainerteam.

"Ein Dank geht auch an die Spieler und Trainer des Sickingmühler SV, die uns in der Spielansetzung entgegenkamen; im Spiel nie aufgaben, kämpften und immer fair in ihren Aktionen blieben."


Heute spielten für den SV Schermbeck: Alexander Spork, Matti Schoch (1), Alessio Nicosia, Miguel Darmstadt, Meron Merovci, Finn Holtwick, Esther Herrschaft, Liam Schrader (3) und Ole Kerkhoff (3).

Mehr Informationen und Fotos auf: https://sv-schermbeck-2003.jimdo.com/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.