SV Westfalia Gemen Nachwuchs

Phil Kleinfeld (Foto: Sandra Möhring)
Am vergangenen Samstag reiste die U15 ins knapp 200 km entfernte Detmold. Dort traf man auf den Drittplatzierten der Landesliga-Staffel 1 SV Eintracht Jerxen-Orbke. „Leider mussten wir auch an diesem Wochenende auf einige Jungs verzichten. Doch unsere 13 Fighter haben das riesig gemacht“, blickt Coach Julian Kalter zurück. In der ersten Halbzeit sah der mitgereiste Gemener Anhang eine umkämpfte Partie, in der beide Teams sich nur wenig gute Chancen herausspielen konnten. Erst kurz vor der Pause hatte Eintracht-Akteur Moritz Hartmann eine gute Schussschance, die Johannes Hellmann mit zwei Glanztaten vereitelte (34.). Besser machte es der Stürmer der Gastgeeber nur eine Minute später, als er eine Flanke von Furkan Celayir perfekt mit- und annahm und ins linke untere Eck versenkte (35.). Doch mit dem Halbzeitpfiff hatte auch die Westfalia eine herausragende Chance zum Ausgleich: Nick Lenz war der Eintracht-Defensive nach einem Schnittstellenball entwischt, schloss aus 11 Meter mit links knallhart ab und scheiterte jedoch an der Glanztat von Gian Luca Tüccaroglu (35. +1).

Nach der Pause gestaltete sich das Spiel offener, doch vor allem die Spieler von Jerxen-Orbke kamen zu herausragenden Gelegenheiten, fanden jedoch ein ums andere Mal ihren Meister in Johannes Hellmann. „Wir haben in der Phase sicherlich etwas Glück, dass "Jo" uns im Spiel gehalten hat. Wir haben defensiv wieder ein gutes Spiel gemacht, müssen jedoch an diesen Situationen weiter arbeiten“, beschreibt Jansen die ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Zehn Minuten nach der Halbzeit konnte Nick Lenz schließlich nur durch ein Foul gestoppt werden, doch im Sinne der Vorteilsauslegung fand sein langer Ball den heutigen Aushilfsstürmer Adrian Heisterkamp, der den Ball behauptete und eiskalt rechts unten versenkte (45.). „Eine riesige Leistung aller Spieler unter diesen Umständen - sicherlich aber auch ein leistungsgerechtes Unentschieden, bei dem wir mit ein bisschen Glück am Ende drei Punkte mitnehmen. Wir haben nun zwei Wochen Zeit, unsere Personalsituation wieder zu verbessern“, fasst der dritte des „Trainertridems“ Christopher Albring das Spiel zusammen. Denn in der 69. Spielminute dribbelte sich Nick Lenz durch drei Verteidiger und lupfte den Ball von der 16er Kante leicht an. Leider fiel der Ball jedoch durch die Unterstützung des Windes oben auf die Latte.

In zwei Wochen trifft die Gemener U15 dann im Paderborner Stadtteil auf den Tabellennachbarn SF DJK Mastbruch und hat die Chance, die gute Form und Entwicklung zu bestätigen.

Aufstellung:
Hellmann - Lohaus, Heisterkamp, Möhring, Wittenberg, Kleinfeld (67. Kleinfeld), Lenz, Meye, Parlitz, De Lucia, Rodrigues
Tore:
1:0 Moritz Hartmann (35.)
1:1 Adrian Heisterkamp (45.)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.