Tag der offenen Tür beim Badminton

Heiden (pd/azi). Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens luden die Mitglieder der Heidener Badmintonabteilung zum „Tag der offenen Halle“ in die Westmünsterlandhalle ein.

Passend zum Aufschlag im Freundschaftsspiel gegen den TSC Münster Gievenbeck fanden sich auch die ersten Zuschauer ein. Wie bei einem Ligaspiel wurden in den Einzel-, Doppel- und Mixed-Disziplinen insgesamt acht Spiele ausgetragen. Nach den Spielen konnten sich die Besucher selbst am Schläger ausprobieren. Auch die kleinen Sportler bewiesen ihr Können: Sie absolvierten „das kleine Badmintondiplom“ und bekamen eine Urkunde. „Nachwuchsarbeit bildet die Basis für langfristigen Erfolg. Deshalb freuen wir uns besonders über die zahlreichen absolvierten Diplome der Kinder und Jugendlichen“, so der sportliche Leiter Marvin Schröder. „Auch unter den Erwachsenen konnten wir Diplome und die offiziell vom Badminton Landesverband NRW ausgegebenen Spielabzeichen vergeben.“

Sportlicher Höhepunkt war das Training mit der ehemaligen Nationalspielerin und Bundesligaspielerin Karin Schnaase. Gemeinsam mit ihrem Bruder Christoph, ebenfalls Bundesligaspieler und A-Trainer, kam sie nach Heiden.

Trainiert wird bei den Senioren immer mittwochs ab 20 Uhr und bei den Schülern immer montags ab 17 Uhr in der Westmünsterlandhalle.

Interessierte können sich an den sportlichen Leiter Marvin Schröder oder die Abteilungsleiterin Mirjam Tacke wenden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.