Das Wetter in
Borken
Heute
12°/21°
Regionales

Brutflächen für Kiebitz, Feldlerche und Co.

Samstag, 4. April 2020 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Der Kiebitz brütet bevorzugt auf Ackerflächen.

Kreis Borken (hie). Jetzt beginnt die Brutzeit der heimischen Vögel. Auch Feldvögel wie Kiebitz, Feldlerche und Rebhuhn können auf und über zahlreichen landwirtschaftlichen Nutzflächen bei der Balz beobachtet werden. Kiebitz und Co. mögen vor allem im Frühjahr noch unbearbeitete Flächen, auf denen später Feldfrüchte angebaut werden. Wenn in der Brutphase der Tiere diese Flächen zur Einsaat vorbereitet werden, gehen bei der Bodenbearbeitung leider viele Gelege verloren. Zum Schutz der Gelege im Rahmen der Umsetzung der Biodiversitätsstrategie vom Land Nordrhein-Westfalen wird auch in diesem Jahr wieder eine einmalige Prämie zur Verfügung gestellt:

Für die Anlage von unbewirtschafteten Teilbereichen wird unter bestimmten Bedingungen ein Ausgleichsbetrag gezahlt.

Auf der Internetseite der Bezirksregierung Münster, unter www.bezreg-muenster.de, ist das Programm näher erläutert, zum Beispiel über die Suchmaske mit dem Stichwort „Feldvogelinseln“. Dort sind auch die entsprechenden Anträge zu finden. Für die Beantragung einer Förderung ist ein Nachweis der Vögel auf der Fläche notwendig.