Wespen

1 Bild

Wespen-Alarm

Claudia Hieby [Redaktionsmitglied]
Claudia Hieby [Redaktionsmitglied] | Region | am 17.08.2018 | 5 mal gelesen

Borken (pd/hie). Derzeit summen und surren die schwarz-gelben Plagegeister wieder um Zwetschgenkuchen, Grillfleisch oder Limonade: Wespen sind wieder vermehrt auf der Suche nach Nahrung, insbesondere dann, wenn sie zuckerhaltig ist. Die ausgebliebene Kälte im Juni sowie die ausgebliebenen Überschwemmungen waren für die Entwicklung der Wespen in diesem Jahr optimal, so dass die Wespenvölker in August und September die maximale...

1 Bild

So verlieren Wespen-Stiche ihren Schrecken

Claudia Hieby [Redaktionsmitglied]
Claudia Hieby [Redaktionsmitglied] | Region | am 03.08.2018 | 6 mal gelesen

Borken (pd/hie). Wespenstiche sind nicht nur schmerzhaft, sondern schlimmstenfalls sogar lebensbedrohlich. Wer in den Sommertagen unnötige Risiken vermeiden möchte, sollte einige Tipps beherzigen, um einen Stich zu verhindern oder dessen Folgen abzumildern. „Nach einem Wespenstich sollte entgegen der weit verbreiteten Meinung das Gift nicht mit dem Mund ausgesaugt werden“, sagt Dr. Utta Petzold, Allergologin bei der BARMER....

1 Bild

Profis planen „Umzug“

Dorothee Davin [Redaktionsmitglied]
Dorothee Davin [Redaktionsmitglied] | Region | am 30.07.2015 | 38 mal gelesen

Was tun wenn Wespen, Bienen und Hornissen zu Gast sind? Kreis Borken (pd/dd). Wespen, Bienen und Hornissen siedeln sich gerne am Haus und im Garten in beeindruckenden Nestbauten an. Dabei sind die Insekten weit weniger gefährlich als angenommen – trotzdem stellt sich schnell die Frage, ob das Nest umgesiedelt oder mit den nützlichen Tieren respektvoll zusammengelebt werden soll. Die Redaktion von bauemotion.de hat einige...

1 Bild

Insektenzeit bricht an

Dorothee Davin [Redaktionsmitglied]
Dorothee Davin [Redaktionsmitglied] | Region | am 09.07.2015 | 30 mal gelesen

Wespenstiche können gefährliche allergische Reaktionen auslösen Kreis Borken (pd/dd). Viele Menschen reagieren panisch, wenn ihnen im Sommer Wespen und Bienen begegnen. Panik ist jedoch der falsche Weg – besser ist es, Ruhe zu bewahren, um einen Stich zu vermeiden. Aber Respekt vor den Tieren ist durchaus angebracht: Ihr Gift ist ein starker Allergieauslöser und kann im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein. „3,5 Prozent...