Filme

Finale der „Lindenstraße“ mit Folge 1758

Freitag, 27. März 2020 - 10:06 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: WDR/Thomas Kost

Bye, bye Lindenstraße: Mit Folge 1758 ist Schluss! Foto: WDR/Thomas Kost

Borken (hie). Fans der „Lindenstraße“ dürfen sich rund um das Finale der Serie noch einmal auf einige Highlights freuen. Mit „Auf Wiedersehen“ läuft am Sonntag, 29. März, von 18.50 bis 19.20 Uhr die 1758. und damit letzte Folge der „Lindenstraße“ im Ersten. Eine Dokumentation und zwei Kultnächte im Ersten sowie „Lindenstraßen-Schätzchen“ im ARD-Sender ONE machen das Finale komplett.

Die WDR-Dokumentation „Bye bye Lindenstraße“ am 29. März um 18 Uhr im Ersten blickt auf über drei Jahrzehnte der Kultserie zurück und mischt zeithistorisches Archivmaterial aus „Tageschau“ unter anderem mit Ausschnitten aus der „Lindenstraße“.
Aktuelle und ehemalige Darsteller kommen zu Wort und erzählen, wie die „Lindenstraße“ ihr Leben geprägt hat.

Das Erste plant darüber hinaus zwei „Lindenstraßen-Kultnächte“: In der Nacht vom 28. auf den 29. März (1.30 bis 5.05 Uhr) und in der Nacht vom 29. auf den 30. März (1.40 bis 4.55 Uhr) werden insgesamt elf Folgen wiederholt. Los geht es mit Folge 1 „Herzlich willkommen“ vom 8. Dezember 1985. Auch der legendäre Schwulenkuss zwischen Carsten Flöter und Robert Engel (1990) ist dabei, ebenso Klausi Beimers Nazi-Eid (1993), der „Bratpfannenmord“ von Lisa an Matthias Steinbrück (1995), die „Wählt Gung!“-Kampagne (1998) und die Live-Folge zum Tod von Erich Schiller (2015).